Annalena ist da!

Eingetragen bei: Allgemeines, Feiertage | 0

mydownie-annalena

Huiuiui – war das ein Durcheinander an Weihnachten!

Wie ihr wisst, hätte meine kleine Schwester ja erst im Januar auf die Welt kommen sollen. Irgendwie wollte sie aber doch früher raus aus Mama’s Bauch. Und das AUSGERECHNET an dem Tag, bevor das Christkind die Geschenke bringt. Man o man! Aber ich hätte das ganz genauso gemacht…

Da bekommt man einmal mehr Geschenke, ist doch klar!

Das Ganze hat angefangen, als Papa in der Musikprobe war.

Mama ging es auf einmal ganz komisch. Da hat sie Papa angerufen, dass er schnell heim kommt. Oma und Opa kamen auch dazu und alle waren so aufgeregt. Man, hat Papa blöd geschaut als er daheim ankam. Das war so witzig…

Die beiden sind dann schnell ins Krankenhaus gefahren und ich durfte endlich mal wieder bei Oma und Opa übernachten. Gut, dass ich schon meinen Koffer gepackt hatte. Genau wie meine Mama.

Irgendwann…
Ganz spät, wo ich schon im Bett war, klingelte dann das Telefon.

Da war Papa dran an und sagte uns, dass die kleine Annalena gerade raus kam. Wow hab ich mich gefreut! Eine Schwester! Ich hatte mir zwar eine Schwester UND einen Bruder gewünscht aber so ist das auch mega toll!

Maxi_Annalena

Noch ist Annalena ein kleines Baby und macht eigentlich nichts anderes als schlafen und essen. Wenn sie Hunger bekommt, schreit sie immer ganz schnell los. Da hatte ich am Anfang immer ein bisschen Angst. So langsam habe ich mich aber daran gewöhnt.

Ich hoffe, dass ich bald mit ihr spielen kann.
Vor allem in meinem Kaufladen.

Da kann ich einfach nicht alleine spielen und Papa ist irgendwie zu „groß“, um hinter die Theke zu stehen. Gut, dass Oma Elfi immer mal wieder mit mir spielt.

Übrigens hab ich vor ein paar Monaten einen Kinderwagen für Annalena ausgesucht und bestellt. Die Frau in dem Laden hat mich gut beraten und wie ihr auf dem ersten Bild sehen könnt, hatte ich einen ganz guten Geschmack. Ich hoffe nur, dass er auch meiner Schwester gefällt…maxi-bestellung

 

Weihnachten mal anders

Eigentlich war das ja alles ganz anders geplant, sagt Papa immer.

Ich glaube, weil Mama mit Annalena am nächsten Tag schon nach Hause kommen durfte, haben wir den Geschenkeabend bei uns gemacht. Wir haben einfach das Abendessen fix & fertig von Oma zu uns nach Hause gefahren. Cool oder?

Das haben wir so gemacht, weil Annalena ja noch so klein ist und Mama sich von der Geburt erholen musste.

Aber Papa musste sich bestimmt auch ganz schön erholen. Ich hab gesehen, wie er den ganzen Mittag rumgefahren ist. Immer wieder auf Opas Dachboden, dann zurück nach Hause und wieder zu Opa. Ich weiß nicht was er alles zu uns nach Hause gebracht hat. Aber ich glaube es waren auch die Geschenke vom Christkind dabei! Und als er fertig war, hat er die beiden noch im Krankenhaus abgeholt.

Der erste Geschenkeabend war dann schon etwas komisch.

Alle wollten immer die Annalena halten und Mama hat sie die ganze Zeit gefüttert. Aber irgendwann gab es ja endlich die Geschenke und das Auspacken war ein riesen Spaß!

 

Meine neue Küche

Das war ein richtig tolles Weihnachten! Neben dem tollsten Geschenk – einer neuen Schwester – gab es richtig coole Sachen vom Christkind. Zum Beispiel war auch eine neue Trompete dabei… einfach geil!

So richtig stolz bin ich aber auf meine neue Küche. 

Maxi_Küche

Die hat jetzt voll viel Stauraum für meine ganzen Töpfe, Pfannen, Kochgeräte und so. Außerdem hat sie ein richtiges Kochfeld mit echtem Strom. Mindestens einmal am Tag koche ich selbst was oder helfe Papa.

Wenn er in der großen Küchen kocht, bereite ich in meiner Küche immer das Gemüse vor. Und manchmal darf ich auch in er großen Küche mithelfen…

Maxi-kochen

 

Endlich im Musikverein

Seitdem ich Euch das letzte Mal ein bisschen was erzählt habe, ist ja so einiges passiert.

Im letzten August kam nämlich noch ein neuer Cousin von mir auf die Welt. Er heißt Hannes und ist der kleine Bruder von Luisa. Sie ist jetzt große Schwester und ich bin großer Bruder. Da sind wir jetzt die Chefs!

Aber das beste daran ist, dass wir nun drei Buben sind!

Mit meinem Cousin Olli mein ich.

Mit ihm kann ich schon richtig witzige Sachen spielen. Zum Beispiel rennen wir dann immer zusammen auf meinen Papa zu und hüpfen auf ihn drauf.

Ich glaube Olli mag auch mal so gerne Musik machen wie ich. Beim letzten schönen Fest im Sommer haben wir zusammen beim Musikverein mitgespielt. Onkel Tommy, Tante Corry und Papa mussten aber hinten bei den anderen sitzen. Olli und ich waren vorne beim „Digent“

mydownie.de

Und wisst ihr was?
Ich bin jetzt auch so richtig im Musikverein drin!

Mama und Papa sagen da immer so ein komisches Wort wie „Früezieung“  oder so. Aber ich sage einfach „Probe“ dazu. Wie mein Papa auch, wenn er Musik machen geht.

Auf jeden Fall sind wir da ganz viele Kinder und machen Spiele und lernen was über Musikinstrumente. Susanne, unsere Lehrerin singt mit uns ganz viel und sogar Hausaufgaben müssen wir machen. Das macht mir richtig Spaß!

Bald kann ich beim Konzert vom Musikverein mitspielen!

 

Auf Altkleider spezialisiert

Hin und wieder muss mein Papa mit seinen Leuten vom Musikverein auch Altpapier sammeln gehen. Ich weiß nicht genau warum die das machen.

Aber wenn ich dann mit Mama zu Besuch komme, darf ich immer die alten Klamotten in den Säcken wegtragen. Die kommen nämlich nicht in die großen Dinger für das Altpapier, die werden extra wo rein getan.

Ich warte dann immer am Platz bis ein neuer Wagen mit Altpapier kommt. Auf jedem Wagen sind immer so ein paar Säcke mit Schuhen oder Klamotten. Manchmal sind es sogar ganz viele und ich hab richtig Arbeit.

Wenn ich mal etwas älter bin, darf ich vielleicht richtig mit auf Tour gehen und die Säcke auf der Straße einsammeln.maxi-altkleider

 

Noch 17 Tage

Apropos wenn ich älter bin, das hätte ich ja fast vergessen…

In genau 17 Tagen, also am 7. Februar, werde ich schon FÜNF Jahre alt!

Ich weiß noch gar nicht, wie ich meinen Geburtstag feiern soll. Einmal waren wir mal im Partykeller bei Opa und an meinem dritten Geburtstag im Proberaum vom Musikverein. Das war auch voll lustig.

Aber dieses Mal fällt mir noch nicht genau ein, was ich machen soll. Naja… 

Manchmal ist ja an meinem Geburtstag auch Fasching. Dann wäre alles kein Problem und ich könnte ein Faschingsparty machen. Ich verstehe gar nicht, warum der Fasching immer anders ist. Ich hab doch auch immer am gleichen Tag Geburtstag. Irgendwie doof… 

Fasching ist übrigens soooo coool!

Bei Oma und Opa darf ich immer Fasching im Fernsehen schauen. Da tanz ich dann immer gleich mit, weil mir das so gefällt.

Dieses Jahr gehe ich natürlich auch wieder auf den Fasching in der Albuchhalle. Ich habe mir dafür auch ein ganz tolles Kostüm ausgesucht:

Und zwar bin ich SPIDER-MAN!maxi-spiderman2

Vielleicht sehen wir uns ja dann auf dem Fasching. Wird bestimmt witzig, denn ihr könnt mich gar nicht erkennen, hihi!

Also macht’s gut!

Euer Maxi

Hinterlasse einen Kommentar